Wie achtsam lebst du?

Bist du ganz im Moment präsent? Ganz im Hier und Jetzt? Oder schweifst du in Gedanken bei einer Tätigkeit ab und gehst innerlich To-Do-Listen ab, hast ängstliche Gedanken  Zukünftiges betreffend oder haderst mit vergangenen Dingen? Dann kann ich dir eine Übung zeigen, die dich wieder ins Hier und Jetzt holt, damit du in die Mitte kommst, gleichzeitig in die Ruhe, und dabei ganz präsent bist!

Egal, welcher Beschäftigung du nachgehst, anerkenne den Moment! Wenn du gerade isst, segne das Essen! – Segnen heisst soviel wie: Anerkennen, was ist. Anerkenne den Moment, wo du gerade Nahrung zu dir nimmst. Wenn du gehst, segne dein Gehen. Wenn du die Stille genießen willst, segne und anerkenne auch diesen Moment, dieses Hier und Jetzt. Atme mit dem Ausatmen alle Gedanken aus, die sich noch zeigen und bitte deinen Verstand bildhaft gesprochen auf den Liegestuhl.

Viel Freude und „Mittigkeit“ in deinem Sein und deinem Erleben!